17 Stunden Action non-stop

RS3602_videobild2013-07-29-08h20m13s39(1)

Wie viele Bergabenteuer kann man eigentlich an einem Tag unterbringen? Egal ob alpines Gipfelvergnügen, Nervenkitzel in luftiger Höhe oder rasanter Adrenalinspaß auf den Trails: Zwei Locals haben den Versuch gestartet und unglaubliche 17 Stunden auf verschiedensten Wegen das Freizeitangebot von Saalbach Hinterglemm ausgekostet. Das THOMSN ist natürlich mittendrin statt nur dabei und will euch dieses Erlebnis nicht vorenthalten!

Unter dem Motto „The early bird catches the worm!“ steht als erstes die Besteigung des legendären Tristkogels im Talschluss von Saalbach Hinterglemm am Programm. Weit vor Sonnenaufgang machen sich Sascha und Daniel auf den Weg – die Belohnung lockt mit einem fulminanten Sonnenaufgang.
Nachdem der Ausblick sich in den Erinnerungen gefestigt hat geht es zu Tale – aber nicht zu Fuß, sondern mit den kleinen Skyvern (einer geländegängigen Variante von Tretrollern).
Zahlreiche Höhenmeter später wartet die nächste Challenge auf die zwei „Zua g’roasten“: das Tal an der Europarutsche mit einem Flying Fox zu überqueren. Schwindelfreiheit gilt hier als Voraussetzung!

Wie es sich für einen ordentlichen Talschluss Abstecher gehört wird Europas größter Hochseilpark in Beschlag genommen. Doch das Hanteln, Hüpfen und Balancieren lässt einer kurzen Verschnaufpause keine Chance. Der Körper pumpt immer mehr Adrenalin in die Blutbahn – und die Action nimmt kein Ende: Canyoning, Bockerl Ride und die Golden Gate Bridge der Alpen sowie der Baumzipfelweg machen klar, warum der Talschluss von Saalbach Hinterglemm so beliebt ist!

Wieder zurück in Zentrumsnähe versuchen sich die zwei Freizeithelden im Stand-Up Paddeling an einem der zahlreichen Speicherteiche. Die Teiche werden kurzerhand zweckentfremdet, schließlich sind diese künstlichen Wasserspeicher für eine 99 %-ige Schneesicherheit im Winter verantwortlich.

Bike Action darf in Saalbach Hinterglemm natürlich nicht fehlen und so stürzt man sich mit den Freeride-Bikes die Pro Line am Reiterkogel hinunter.

Tipp: Der adidas Freeride Park am Reiterkogel ist nur wenige Kurbelumdrehungen vom THOMSN entfernt.

Nach Bike-Abenteuern am Reiterkogel und am Pumptrack geht’s hinauf zum Slackline Parcours am Zwölferkogel. Die Jungs kämpfen mit müden Beinen und die Balance zu halten stellt sich als unüberwindbare Schwierigkeit heraus!

Doch die Erholung wartet in der Luft: Beim Paragleiten lässt man die Seele baumeln und die imposante Kulisse manifestiert sich in die Erinnerung.

Doch der Tag hat noch Einiges zu bieten. Daniel und Sascha bezwingen mit Bravour den Kletterturm von Saalbach Hinterglemm, fighten um Sekunden in Glemmy Offroadpark und gehen im Bogenparcours auf Jagd nach Kunstoff-Trophäen. Ein herrlicher, ermüdender und bereichernder Tag. Bei dieser Attraktionenvielfalt würde man Tage mit 72 Stunden benötigen oder man genießt das Ambiente, den Lifestyle und die herrliche Landschaft in eurer Homebase für Bergerlebnisse – dem THOMSN Hotel.Hinterglemm. Hier kann man sich Zeit lassen, das Freizeitangebot von Saalbach Hinterglemm voll auszukosten.

Auszeit gefällig?

 

©Daniel Roos

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>