Ein THOMSN – Tipp: SKIWAXLN*

Snowboard tuning and reapairs. Winter shop worker doing base repair. Rental workshop service

Ganz easy und lässig bei dir Zuhause

*Skiwachs (engl. wax) ist ein Wachs, das auf den Belag von Skiern und Snowboards aufgetragen wird. Es verhindert die Reibung durch die wasserabstoßende Wirkung an der Gleitfläche. Das Schmelzwasser entsteht entweder durch Druck des Skis auf den Schnee oder temperaturbedingt generell bei Nassschnee. Die Gleitfähigkeit des Sportgeräts wird erhöht.
(Wikipedia.org)

*Skiwaxln – Pinzgauer Ausdruck für die anspruchsvolle Tätigkeit
des Auftragens des Wachses.

Saalbach Hinterglemmern und Saalbach Hinterglemmerinnen wird das „SKIWAXL“ bereits in die Wiege gelegt. Wer carven will, muss wachsen. Wie ihr eure Skier ganz einfach zu Hause schon für die perfekten Skipisten im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn vorbereiten könnt, erklären wir euch im heutigen Blog.
Auf die Bretter, fertig, los!

 IMG_8942

Mit dem richtigen Skiwachs zum richtigen Schwung

Man unterscheidet zwei verschiedene Wachs-Arten – das Heißwachs und das Kaltwachs. Während Heißwachs mit dem Bügeleisen aufgetragen wird und somit flüssig in die Poren des Skibelages eindringt, wird Kaltwachs nur oberflächlich aufgetragen.

PRO Kaltwachs: Die einfache und schnelle Handhabung (als Flüssigwachs zum Sprühen oder Auftragen und als Hartwachs zum Abreiben erhältlich)
PRO Heißwachs: Höhere Abriebs-Festigkeit (in Stangen erhältlich)

Heißwachs gibt es als Fluor- oder als fluorfreie Variante, wobei Fluor-Wachse besser gleiten.

Tipp für Rennen: LF-Wachse mit geringem Fluorgehalt als optimaler Kompromiss
Tipp für Touren & Freeriden: fluorfreies Universalwachs

Die große Kunst besteht darin, die perfekte Wachsbeschichtung für die unterschiedlichen Schneebedingungen zu wählen!

STEP-BY-STEP Anleitung: Skiwachsen mit Heißwachs

Grundausstattung:

  • Ein ausrangiertes Bügeleisen
  • Baumwolltuch
  • Skifixierung
  • Universal Basiswachs (im Normalfall ausreichend für Touren- oder Freerideski)
  • Kunststoff-Abziehklinge
  • Nylonbürste
  • Ausbesserungsstift und Metallklinge

Vorbereitung:

  • Skiunterseite mit einem Baumwolltuch trocknen und säubern
  • Mit dem Ausbesserungsstift die gröbsten Scharten ausbessern (Stift mit Feuerzeug oder Bügeleisen erhitzen und direkt auf die auszubessernde Stelle tropfen lassen. Anschließend das überschüssige Material mit der Abziehklinge (zur Kante hin) abtragen.)
  • Belag reinigen:
    Heißwachs gleichmäßig aufreiben.
    Das Wachs abziehen und ausbürsten.
    Alternativ: Verwendung eins speziellen Reinigungsmittels.

Und weiter geht’s – unsere Tipps zum Waxln:

  • Nun das Heißwachs auftragen – die Bügeleisentemperatur sollte bei ca. 140°C liegen. Beste Einstellung: WOLLE/SEIDE.
  • Das Heißwachs gleichmäßig über den Belag verteilen – kreisende Bewegungen!
  • Skier müssen anschließend mindestens 30 Minuten abkühlen.
  • Überschüssiges Wachs entfernen – wichtig ist nur das Wachs in den Poren des Belags!
  • Mit der Bürste das Wachs aus der Belag-Struktur entfernen.
  • Den Staub mit dem Baumwolltuch entfernen.

Und jetzt?

Natürlich ab auf die Pisten rund ums THOMSN!

See you soon!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>